Gedanken, Einstellungen und Bewertungen verändern und damit Positivspiralen aktivieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

in der psychologischen bzw. therapeutischen Arbeit versucht man gemeinsam bei unterschiedlichsten Ausgangsproblematiken immer auch aktuelle negative Gedanken, Einstellungen und Bewertungen zu verändern um sog. „Positivspiralen“ in Gang zu setzen.
Ein aktueller Artikel auf derstandard.at beschreibt sehr gut wie sich eine Veränderung auf der kognitiven Ebene positiv auf unser Leben auswirken kann. Es werden in dem Beitrag auch gute Übungen vorgeschlagen, wie man das Ruder seines Lebens übernehmen und die Fahrtrichtung aktiv und bewusst beeinflussen kann!

Wenn Sie Lust haben den Artikel zu lesen oder einzelne Übungen auszuprobieren, klicken Sie bitte hier >>>

 

Dieser Beitrag wurde unter Psychologie-Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.