Familienstärkungsprogramm

Das Strengthening Families Program (SFP; deutsch: Familienstärkungsprogramm) ist eines der wissenschaftlich am besten  überprüften Trainingsprogramme zur Förderung der Kompetenzen von Familien. Die Wirksamkeit und Kosteneffizienz des Programmes wurde international in einer Vielzahl an Studien belegt.  Die Zielgruppe des Familienstärkungsprogramms sind vor allem  Familien mit Kindern, die internalisierende (z.B.: Ängstlichkeit) und/ oder externalisierende (z.B.: aggressives Verhalten) Auffälligkeiten aufweisen. Das Programm kann aber auch als Präventionsmaßnahme zur Vermeidung psychischer Beeinträchtigungen durchgeführt werden!

Eines der grundlegenden Ziele des Programmes ist es, Kinder gemeinsam mit ihren Eltern/ Angehörigen zu stärken und dadurch die  Kompetenzen der gesamten Familie zu fördern. Im Rahmen von 14 wöchentlich stattfindenden Einheiten werden die

  • sozial-emotionalen Fähigkeiten der Kinder gestärkt (z.B. durch den Erwerb von Konfliktlösekompetenzen und Handlungsalternativen, das Erkennen eigener Gefühle) und
  • die erzieherischen Kompetenzen (z.B. Umgang mit unerwünschtem kindlichen Verhalten, Einführung von Regeln, Grenzen und Strukturen, Stärkung des Selbstwertes) der  Eltern als wichtige Begleiter/innen der Kinder gezielt gefördert.

Dadurch werden die Familien unterstützt, ungünstige Kommunikationsstile und Verhaltensweisen schrittweise abzubauen und durch einen  positiven Umgang miteinander zu ersetzen.

Das Programm kann für Schulen, Kindergärten, Gemeinden etc. organisiert und durchgeführt werden.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin für ein Organisationsgespräch vereinbaren? Kontaktieren Sie mich, ich freue mich über Ihre Anfrage!